Ein Service der Internetpräsenz http://lkuel.betreuungsboerse.net
 

Geben Sie Kindern ein neues Zuhause- werden Sie Pflegeeltern!

Sie haben ein Herz für die Schwächsten in unserer Gesellschaft,
Sie möchten ganz persönlich Verantwortung tragen –
für Menschen und für unser aller Gemeinwohl.
Und Sie sind bereit, dafür gegebenenfalls auch einmal Belastungen und Einschränkungen in Kauf zu nehmen,
dann lesen Sie bitte weiter......

.........und werden im besten Fall Pflegeeltern!
Begleiten Sie schutzbedürftige junge Menschen auf ihrem Weg ins Leben.
Schenken Sie ihnen Liebe, Zuneigung und eine Erziehung .

 

Das Kreisjugendamt Uelzen berät, hilft und unterstützt Sie!

Das Kreisjugendamt bietet allen, die mit dem Gedanken spielen, sich als Pflegeeltern oder Pflegepersonen zu engagieren und Kindern ein neues Zuhause zu geben, umfangreiche Beratung und Unterstützung an.
Fassen Sie sich ein Herz und melden sich beim Jugendamt des Landkreises Uelzen!

Es werden Pflegestellen für Kinder und Jugendliche in jedem Alter gesucht.

Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten, sich für die Belange der betroffenen Kinder einzusetzen. Verschiedene Pflegeformen wie z. B. Kurzzeitpflege, Vollzeitpflege oder sonderpädagogische Vollzeitpflege ermöglichen Engagement und Einsatz in genau dem Rahmen, den Sie selbst zu leisten bereit bzw. zu leisten fähig sind.

In allen Pflegeformen werden belastbare und engagierte Menschen gesucht, die Kinder gerne haben und ihnen auf Dauer oder für einen begrenzten Zeitraum ein Zuhause geben können. Die Vermittlung erfolgt über das Kreisjugendamt Uelzen.

Kinder brauchen verlässliche Bezugspersonen und Raum zur eigenen Entfaltung – im Mittelpunkt Ihres Engagements als Pflegefamilie bzw. Pflegeperson sollte aber die Zuwendung und Pflege der Kinder stehen.

Wann werden für Kinder Pflegestellen gesucht?

Vollzeitpflege und deren Sonderformen sind für Kinder vorgesehen, die nicht mehr in ihrer häuslichen Umgebung bleiben können, da die Erziehungspersonen aus den verschiedensten Gründen für kurze oder längere Zeit ausfallen. 

Welche Voraussetzungen sollten Pflegefamilien oder Pflegepersonen mitbringen?

  • Sie sollten viel Geduld und Toleranz gegenüber dem Kind oder den leiblichen Eltern, mit denen Pflegeeltern zusammenarbeiten sollen, mitbringen.
  • Sie müssen sich mit dem eigenen Erziehungsstil und dem der Eltern des Pflegekindes auseinandersetzen
  • Sie müssen die Bereitschaft mitbringen, ihr Engagement und ihre Zuwendung für ein Kind einzusetzen,
    das nicht das eigene ist.

Pflegefamilien, die ein Kind aufnehmen möchten, erhalten beim Kreisjugendamt Uelzen weitere Informationen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Pflegeeltern oder Pflegepersonen auf vielfältige Art und Weise. Das Jugendamt berät und betreut Sie und bietet attraktive Qualifizierungsmaßnahmen an. So werden Sie z. B. in einem Vorbereitungskurs auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Im Rahmen der Familienpflege zahlt das Kreisjugendamt Uelzen ein monatliches Pflegegeld. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Übernahme der Hälfte des Mindestbeitrages der nachgewiesenen Alterssicherung möglich. Auch die Beiträge zu einer angemessenen Unfallversicherung der Pflegeeltern werden übernommen.

Interessierte wenden sich bitte an den Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Uelzen:

Für die Stadt Uelzen

Frau Deegen - Hoppe

Tel.: 0581/ 82-332

E-Mail: g.deegen-hoppe@landkreis-uelzen.de

Für den Landkreis Uelzen

Herr Härig-Lindenthal

Tel.: 0581/ 82-331

E-Mail: g.haerig-lindenthal@landkreis-uelzen.de

und

Herr Hintze

Tel.: 0581/ 82-333

E-Mail: j.hintze@landkreis-uelzen.de


Sofern Sie weitere Informationen zum Thema Pflegekinder suchen, finden Sie diese z.B. auf der Internetseite des PFAD-Niedersachsen e.V. oder des PFAD Bundesverband e.V.